Füchse und Fluchterfahrung

Der Naturfotograf Jon A. Juarez begann im Jahr 2015 Aufnahmen von Füchsen rund um die alte Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne in Spandau zu machen. Dabei entdeckte er, dass nicht nur er sich für diese Tiere interessierte.

Kinder aus geflüchteten Familien jagten die Tiere mit ausgebreiteten Armen vom Hof, es waren die Kinder geflüchteter Familien, die zu diesem Zeitpunkt in die Prisod-Unterkunft Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne einzogen. Jon freundete sich mit den Kindern an und sein Fotoprojekt bekam eine ganz andere Richtung als geplant, denn Jon bezog von nun an die Kinder in sein Projekt mit ein. Die Kinder fingen an Jon zu unterstützen, sie jagten die Tiere von nun an nicht mehr, sondern versuchten sie vor die Linse der Kamera zu bekommen, sie stellten die Bewegungen der Tiere nach, malten sie und lernten sie besser kennen. Durch Jons Fotoprojekt entstanden nicht nur großartige Fotoaufnahmen von Kindern und Füchsen, sondern es entstanden Freundschaften zwischen den Kindern, die teilweise bis heute halten.

Im Dezember 2019 fand im Rathaus Spandau dann die Fotoausstellung zu Jons Projekt „The Heart of the Barracks“ statt, am 12.12. stellte Jon sein Fotoprojekt persönlich vor. Jons Projekt fand auch im Ausland Beachtung, der Guardian berichtete über sein Projekt.

Wir danken Jon für die Erlaubnis, seine Fotos zu verwenden!