Ehrenamt

Wir finden, eine Unterkunft für Geflüchtete soll ein lebendiger Ort der Begegnung sein. Daher laden wir Sie herzlich ein, sich bei uns einzubringen! Wir fördern ehrenamtliches und nachbarschaftliches Engagement, um die neuen Nachbar*innen in Berlin willkommen zu heißen und ihnen das Ankommen im Kiez und in der Stadt zu erleichtern.

 

Im Umfeld unserer Unterkünfte tragen viele Ehrenamtliche, Nachbar*innen, Gemeinden, Vereine und Initiativen dazu bei, den Bewohner*innen den Weg für ihre ersten Schritte in Berlin zu ebnen. Dafür sind wir sehr dankbar.

Wir freuen uns, wenn auch Sie dabei sein und sich ehrenamtlich engagieren wollen!

Was muss ich mitbringen?

Wichtig für die ehrenamtliche Mitarbeit in unseren Unterkünften sind vor allem Aufgeschlossenheit und Interesse an den Menschen, die dort leben. Es hilft, wenn Sie sich im Vorfeld eines ersten Beratungsgesprächs mit unseren Ehrenamtskoordinator*innen vor Ort schon über ein paar Fragen Gedanken gemacht haben: Was sind meine Interessen? Was sind meine Fähigkeiten? Wieviel Zeit möchte ich einbringen? Unsere Ehrenamtskoordinator*innen nehmen sich gerne die Zeit, Ihre Fragen zu beantworten, alles ganz genau zu erklären und Sie bei der Erledigung der Formalitäten zu unterstützen. Dazu gehören zum Beispiel das Beantragen eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses und die Anerkennung des PRISOD-weit geltenden Verhaltenskodex.

In welchen Bereichen kann ich mich engagieren?

In unseren Unterkünften gibt es vielfältige Möglichkeiten der Mitarbeit.

Wir freuen uns über Ihr Engagement und sind dankbar dafür! Immer gilt: Die Mitarbeit ist freiwillig, und wieviel Zeit Sie einbringen, bestimmen Sie. Unsere Ehrenamtskoordinator*innen in den Unterkünften beraten Sie gerne und finden mit Ihnen gemeinsam das für Sie passende Aufgabenfeld.

Ehrenamt tut gut – Ihnen und anderen!

Es gibt viele gute Gründe, sich freiwillig zu engagieren:

  • - Sie knüpfen neue Kontakte.
  • - Sie geben Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen weiter.
  • - Sie bewegen etwas.
  • - Sie lernen Neues über die Welt und andere Kulturen.
  • - Es macht einfach Spaß.

Sie werden die Erfahrung machen: Wer anderen seine Zeit schenkt, bekommt selbst ganz viel zurück. Andere Menschen zu unterstützen, bereitet Freude und bereichert auch das eigene Leben enorm.

Broschüre: Ehrenamt

Flyer Ehrenamt

An wen wende ich mich, wenn ich mich ehrenamtlich engagieren möchte?

Jede Unterkunft für geflüchtete Menschen hat eine*n Ehrenamtskoordinator*in, die*den Sie gerne kontaktieren können. In folgenden Stadtteilen finden Sie die Einrichtungen und eine*n Ansprechpartner*in.

Spandau

Notunterkunft Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne
Schmidt-Knobelsdorf-Str. 31, 13581 Berlin
Büro: 030 - 23 00 75 97; Mobil: 0173- 80 886 99
E-Mail: ehrenamt-schmidt-knobelsdorf[at]prisod-wohnen.de
Tatjana Velimirovic, Sarah Verdin

Gemeinschaftsunterkunft
Pichelswerderstr. 3-5, 13597 Berlin
Büro: 030 - 35 530 170
E-Mail: ehrenamt-pichelswerder[at]prisod-wohnen.de
Verena Maiworm